11.06.2005

Nachrichtenarchiv 12.06.2005 00:00 Oettinger warnt vor Verlust christlicher Werte

Der baden-württembergische Ministerpräsident Oettinger hat davor gewarnt, daß in der konsumgeprägten Gesellschaft christliche Werte verloren gehen können. Dabei wandte er sich gegen eine ausschließliche Orientierung an der Profitmaximierung. Das sagte Oettinger bei einer Bundestagung des Evangelischen Arbeitskreises der CDU/CSU in Heidelberg. Nach Ansicht des Heidelberger Theologieprofessors Peter Berger sollte die Kirche mehr Mißtrauen gegenüber dem Staat haben. Es gebe viel zu wenig Protest der Kirchen dagegen, wie über Gen-Ethik gedacht wird und dagegen, welche Programme auch die CDU plant. Berger forderte den unbedingten Schutz der Anfangs- und Endphase des Lebens.