10.06.2005

Nachrichtenarchiv 11.06.2005 00:00 Weniger Anmeldungen als erwartet zu Begegnungstagen des WJT

Die Anmeldezahlen zu den "Tagen der Begegnung" beim Weltjugendtag (WJT) liegen in fast allen Bistümern unter den Erwartungen. Das berichtet die Katholische Nachrichtenagentur. Statt der erwarteten 250.000 kämen 150.000 Jugendliche vom 11. bis 15. August in die Diözesen. Grund für die niedrigeren Zahlen seien falsche Prognosen aus den Herkunftsländern. Der Anmeldeschluß wurde bis zum 15. Juli verlängert. Zur Zentralveranstaltung in Köln sind laut Kölner WJT-Büro bislang 340.000 Jugendliche registriert. Das entspreche den Erwartungen. - Unterdessen hat der stellvertretende Regierungssprecher Thomas Steg bestätigt, daß Papst Benedikt XVI. während des Weltjugendtages auch Bundespräsident Köhler und Bundeskanzler Schröder treffen wird. Die Details stünden allerdings noch nicht fest.