07.06.2005

Nachrichtenarchiv 08.06.2005 00:00 GfbV: Serbisch-orthodoxe Kirche unterstützte Morde an Muslimen

Die Gesellschaft für bedrohte Völker (gfbv) wirft der Serbisch-orthodoxen Kirche vor, die Ermordung und Vertreibung der bosnischen Muslime bedingungslos unterstützt zu haben. Grundlage dafür ist das so genannte Srebrenica-Video, das jetzt veröffentlicht worden ist. In dem Video ist zu sehen, wie der in Serbien populäre Abt Gavrilo aus Belgrad die serbischen Mörder von sechs muslimischen Zivilisten segnet. Eine ähnliche Szene sei auf einem weltweit verbreiteten Foto der Agentur Reuters aus dem Jahr 1995 zu sehen. Die Gesellschaft fordert insbesondere die EKD und den Weltkirchenrat auf, die Serbisch-orthodoxe Kirche zur Umkehr bewegen. Diese müsse ihr Versagen dokumentieren und sich bei den bosnischen Opfern entschuldigen.