05.06.2005

Nachrichtenarchiv 06.06.2005 00:00 Papst beklagt steigende Zahl der Scheidungen

Papst Benedikt XVI. hat die wachsende Zahl von Ehescheidungen beklagt. Angesichts der Zunahme von Trennungen und von "unregelmäßigen Verbindungen" müssten die Christen deutlicher denn je ihre Botschaft des Lebens und der Familie proklamieren, sagte er im Vatikan vor Pilgern. Die Familie sei eine "innige Gemeinschaft des Lebens und der Liebe, weil sie auf die unauflösliche Ehe gegründet" sei. Trotz der heutigen sozialen und kulturellen Probleme müssten die Christen für den Schutz von Ehe und Familie eintreten. Benedikt XVI. appellierte an die Priester, junge Familien für diese Ziele zu sensibilisieren.