05.06.2005

Nachrichtenarchiv 06.06.2005 00:00 Bündnisgrüne beharren auf Abschaffung der Wehrpflicht

Die Bündnisgrünen haben ihre Forderung bekräftigt, die Wehrpflicht abzuschaffen. Von Wehrgerechtigkeit könne in Deutschland schon lange nicht mehr die Rede sein, sagte Parteichefin Claudia Roth. Wörtlich sprach sie von einer "Wehrpflichtlotterie". Angesichts der Auslandseinsätze sei die Wehrpflicht auch sicherheitspolitisch nicht mehr begründbar. Über die Wehrpflicht wird innerhalb der Koalition schon lange diskutiert. Während die Bündnisgrünen geschlossen für die Abschaffung sind, gibt es innerhalb der SPD noch keine gemeinsame Linie. Prominentester Gegner einer Abschaffung ist Verteidigungsminister Peter Struck. - Morgen beginnen in Berlin die Feierlichkeiten zum 50-jährigen Bestehen der Bundeswehr.