26.05.2005

Nachrichtenarchiv 27.05.2005 00:00 Bischöfe aus vier Kontinenten: Millenniumsziele umsetzen!

Katholische Bischöfe aus vier Kontinenten fordern von den europäischen Regierungschefs, die Millenniumsziele umzusetzen. Oscar Kardinal Rodríguez, aus Honduras sagte, die reichen Länder seien Verpflichtungen eingegangen, die sie bis jetzt nicht erfüllt hätten. Aber auch in den Ländern des Südens müsse die Bekämpfung der Armut besser vorangebracht werden. Die Bischöfe und das Hilfswerk Misereor übergaben heute Bundeskanzler Schröder 50.000 Unterschriften. Damit fordern sie die deutsche Regierung auf, sich mehr für die Umsetzung der Millenniums-Ziele einzusetzen. Kardinal Lehmann erklärte, mit der gemeinsamen Aktion sollten die Regierungen der wichtigsten Industrienationen jetzt an ihre Verantwortung gegenüber den Menschen in den armen Ländern erinnert werden, denn im Juli findet der G8-Gipfel statt und im September der „UN Millennium+5“-Gipfel. Zu den sogenannten Millenniumsentwicklungszielen gehört insbesondere, die Armut weltweit bis 2015 zu halbieren, Frauen besser zu fördern, allen Kindern eine Grundschulausbildung zu geben, die Wirtschaftsbeziehungen international fair zu gestalten und den Schutz der Umwelt zu verbessern.