19.05.2005

Nachrichtenarchiv 20.05.2005 00:00 UNICEF startet Kampagne für "Schulen in Afrika"

Das Kinderhilfswerk UNICEF hat zu Spenden für den Bau von Schulen in Afrika aufgerufen. In den Ländern südlich der Sahara gingen rund 45 Millionen Kinder nicht zur Schule, das sei fast jedes zweite Kind, heißt es. UNICEF will im Rahmen der Kampagne helfen, Schulen zu bauen. Lehrer würden aus- und weitergebildet. Voraussetzung dafür sei, dass die betroffenen Gemeinden selbst mithelfen. Erste Erfolge seien bereits in Angola zu sehen, wo seit Jahresbeginn 20.000 Lehrer ausgebildet werden, hieß es weiter.