05.05.2005

Nachrichtenarchiv 06.05.2005 00:00 UNHCR: Mehr als 20.000 Flüchtlinge aus Togo

Die Zahl der Togoer, die ihr Land wegen der politischen Krise verlassen haben, hat die Marke von 20.000 überschritten. Wie das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen UNHCR in Genf mitteilte, sind den neuesten Registrierungszahlen zufolge mehr als 10.600 Menschen vor den Unruhen nach Benin und knapp 10.000 nach Ghana geflohen. Nach der Bestätigung des umstrittenen Ergebnisses der Präsidentenwahlen am Dienstag beschrieb der UNHCR-Einsatzleiter für Westafrika, Michel Gaude, die Lage in Togo als "ruhig, aber nervös". Rund 200 Flüchtlinge auf dem Gelände der Bischofskirche von Hilakondji in Ghana hätten erklärt, sie wollten lieber dort bleiben, als in ein neues UNHCR-Zentrum nahe der Stadt umzusiedeln. Das Hilfswerk sagte ihnen Unterstützung zu.