05.05.2005

Nachrichtenarchiv 06.05.2005 00:00 Blair nach Wahlsieg mit Regierungsbildung beauftragt

Nach seinem dritten Wahlsieg in Folge ist der britische Premierminister Tony Blair von Königin Elizabeth II. mit der Regierungsbildung beauftragt worden. Bei den gestrigen Wahlen hatte Blair zugleich mit dem historischen Erfolg einen Denkzettel hinnehmen müsssen: Seine bisherige parlamentarische Mehrheit von 161 Mandaten reduzierte sich um etwa 100. Oppositionsführer Howard kündigte seinen Rücktritt an - obwohl seine Konservativen gut 30 Mandate hinzugewannen. Das neue Kabinett soll bis zur konstituierenden Sitzung des Parlaments am 17. Mai feststehen.