03.05.2005

Nachrichtenarchiv 04.05.2005 00:00 Katholische Priester in China wieder frei

Die chinesischen Behörden haben einen Weihbischof und sieben Priester der katholischen Untergrundkirche aus der Haft entlassen. Der Weihbischof von Xiwanzi in der Provinz Hebei, Yao Liang, sei nach seiner Freilassung einem Umerziehungsprogramm unterzogen worden, berichtete der katholische Nachrichtendienst Asianews. Damit habe der 83-Jährige zum Übertritt in die staatlich kontrollierte katholische Kirche bewegt werden sollen. Für die Freilassung der Priester hatte sich unter anderem der Vorsitzende der christdemokratischen Europäischen Volkspartei (EVP) im Europaparlament, Hans-Gert Pöttering, eingesetzt. Die jüngste Inhaftierungswelle stehe im Widerspruch zu der von Peking zugesicherten Religionsfreiheit und verstärke Zweifel an der angestrebten Aufhebung des EU-Waffenembargos, sagte er in Brüssel.