30.04.2005

Nachrichtenarchiv 01.05.2005 00:00 Union Evangelischer Kirchen ab 2007 nicht mehr eigenständig

Die Union Evangelischer Kirchen (UEK) gibt zum Ende des nächsten Jahres ihre Eigenständigkeit auf. Die Union ist das zweitgrößte protestantische Kirchenbündnis in Deutschland. Die Verhandlungen mit der EKD hätten schnell befriedigende Ergebnisse erzielt, hieß es. Mit der Integration in die Evangelische Kirche in Deutschland setzt sich der kirchliche Konzentrationsprozeß fort. Auch die Vereinigte Evangelisch-Lutherische Kirche Deutschlands wird sich bis 2007 in die EKD integrieren. Verträge zwischen EKD und den Kirchenbündnissen waren im Dezember 2004 paraphiert worden. Sie müssen noch von den einzelnen Mitgliedskirchen gebilligt werden.