29.04.2005

Nachrichtenarchiv 30.04.2005 00:00 ZdK ruft zum Kampf gegen Extremismus auf

Zum 60. Jahrestag des Kriegsendes hat das Zentralkomitee der Deutschen Katholiken zum Kampf gegen Antisemitismus und Extremismus aufgerufen. Zugleich forderte ZdK-Präsident Hans Joachim Meyer bei der Frühjahrsvollversammlung des obersten katholischen Laiengremiums heute in Bonn dazu auf, auch die positiven Traditionen der deutschen Geschichte wach zu halten. In der Debatte um den Sozialstaat mahnte der ZdK-Präsident eine besondere Verantwortung der Wirtschaft an. Gleichzeitig warnte er aber vor einer pauschalen Verurteilung des Kapitalismus. Heftige Kritik übte Meyer an der von SPD und PDS in Berlin geplanten Einführung eines verpflichtenden Werteunterrichts. Mit dem Projekt beanspruche der Staat ein Monopol auf Werteerziehung, so Meyer.