16.04.2005

Nachrichtenarchiv 17.04.2005 00:00 Abgeordnete fordern Gerechtigkeit zwischen Generationen

Junge Bundestagsabgeordnete fordern nach Angaben des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" ein Grundrecht auf Gerechtigkeit zwischen den Generationen. Eine Gruppe von 49 zumeist jungen Mandatsträgern aller Fraktionen strebe mit einer Gesetzesinitiative an, das Grundgesetz entsprechend zu ändern, heißt es. Als Probleme nennen die jungen Politiker Staatsverschuldung, Umweltzerstörung und mangelnde Investitionen in Bildung und Forschung, so der "Spiegel". Die Parlamentarier kritisierten, bei politischen Entscheidungen werde die Gegenwart bevorzugt und die Zukunft vernachlässigt.