12.04.2005

Nachrichtenarchiv 13.04.2005 00:00 Sammlerpreise für Euro-Münzen des Vatikan auf Höchststand

Nach dem Tod des Papstes werden Euro-Münzen des Vatikan in Sammlerkreisen mit neuen Höchstpreisen gehandelt. Nach Medienberichten werden für Zwei-Euro-Münzen mit dem Porträt von Johannes Paul II. bis zu 160 Euro bezahlt. Ein kompletter Satz der vatikanischen Euro-Münzen aus dem Jahr 2004 wird mit rund 500 Euro gehandelt. Experten sagten, innerhalb einer Woche seien die Preise um 20 Prozent gestiegen. Die Produktion für den Vatikan ist laut einem Abkommen mit der EU auf einen Gesamtwert von einer Million Euro im Jahr begrenzt, im Jahr eines Papst-Todes, eines Konzils oder in einem Heiligen Jahr darf der Wert auf 1,3 Millionen Euro erhöht werden.