12.04.2005

Nachrichtenarchiv 13.04.2005 00:00 BUND fordert Kennzeichnung auch für Gen-Milch, -Eier und -Fleisch

Verbraucherschützer haben eine Kennzeichnungspflicht für Produkte wie Milch, Eier und Fleisch gefordert, wenn die Tiere genmanipuliertes Futter erhalten haben. Bislang würden die Verbraucher in solchen Fällen "völlig im Unklaren gelassen". Das erklärte heute Ralf Bilke vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland. Der BUND fordert eine Nachbesserung der entsprechenden Verordnung für die Kennzeichnung von Gen-Lebensmitteln. Die Verbraucherzentrale NRW weist darauf hin, daß Lebensmittel mit gentechnisch veränderten Zutaten in den Geschäften keine Chance haben. Viele Hersteller und Händler hätten Gen-Lebensmittel aus dem Sortiment genommen. - Die Verordnung für die Kennzeichnung von Gen-Lebensmitteln ist vor einem Jahr in Kraft getreten.