29.03.2005

Nachrichtenarchiv 30.03.2005 00:00 Arbeitslosigkeit weiter auf Rekordniveau

Morgen stellt die Nürnberger Bundesagentur für Arbeit die offiziellen Daten für März vor, aber schon heute sind Zahlen durchgesickert: Fünf Millionen 176-tausend Menschen haben derzeit keinen Job, meldet die "Berliner Zeitung" vorab. Stimmt die Zahl, hätten seit Februar 41-Tausend Menschen eine Stelle gefunden. Allerdings ist das im Vergleich zum sonstigen Frühjahrsaufschwung vergleichsweise wenig. Die Arbeitsmarktreform Hartz IV belastet die Statistik offenbar weniger als befürchtet, weil die BA inzwischen strenger prüft, ob die von den Kommunen als erwerbsfähig eingestuften Sozialhilfeempfänger tatsächlich arbeiten können.