18.03.2005

Nachrichtenarchiv 19.03.2005 00:00 Job-Gipfel: Eichel rechnet mit Konjunkturimpuls

Bundesfinanzminister Eichel rechnet fest damit, dass die auf dem Jobgipfel beschlossenen Reformen die Konjunktur ankurbeln. Der "Welt am Sonntag" sagte Eichel, schon der Hinweis auf Steuersenkungen für Unternehmen mache den Standort Deutschland attraktiver. CDU-Chefin Merkel ist ebenfalls davon überzeugt, dass durch die Reformen mehr Jobs geschaffen werden können. Und auch BDI-Präsident Thumann gab sich zuversichtlich: Dem Focus sagte er, viele Unternehmer und Manager hätten ihm zugesagt, dass sie in der Bundesrepublik investieren wollen, wenn die verabredeten Reformen Realität werden. Die Gewerkschaften sind da skeptisch. Ver.di-Vize Mönig-Raane sagte, die Investitionen reichten nicht aus.