09.03.2005

Nachrichtenarchiv 10.03.2005 00:00 Annan fordert Verstärkung der Beobachtermission in Darfur

UN-Generalsekretär Annan hat sich für eine Verstärkung der Beobachtermission in der sudanesischen Krisenregion Darfur ausgesprochen. Die 1.900 Soldaten der Afrikanischen Union reichten nicht aus, erklärte Annan nach einem Treffen des Weltsicherheitsrates in New York. Das ursprüngliche Ziel seien 4.000 Beobachter gewesen. Annan forderte den UN-Sicherheitsrat auf, mehr zu tun, um die schreckliche Lage in Darfur zu beenden. In der Region werde immer noch getötet, vergewaltigt und Feuer gelegt. Nach Einschätzung der Vereinten Nationen sind in der westsudanesischen Krisenregion Darfur deutlich mehr Menschen ums Leben gekommen, als bislang geschätzt. Es sei unmöglich, die Zahl der Todesopfer in Folge von Morden oder Krankheiten zu schätzen, so ein Vertreter der UN.