09.03.2005

Nachrichtenarchiv 10.03.2005 00:00 "Ehrenmorde" - Frauen besser vor Gewalt schützen

Mit einem bundesweiten Notruftelefon will die deutsche Regierung Frauen ausländischer Herkunft besser vor Gewalt schützen. Zudem soll das Netz von Anlaufstellen durch muttersprachliche Beratung erweitert werden. Das kündigte die Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesinnenministerium Voigt bei einer Fachtagung in Berlin an. Die Akzeptanz fremder Kulturen sei wichtig, doch über allem stehe die Würde der Frau. Angesichts mehrerer so genannter "Ehrenmorde" in Deutschland hatten Menschenrechtsorganisationen zu der eintägigen Konferenz in Berlin eingeladen. Laut UN-Weltbevölkerungsbericht werden jährlich mindestens 5.000 Mädchen und Frauen Opfer von so genannten Ehrenmorden.