09.03.2005

Nachrichtenarchiv 10.03.2005 00:00 Roters: Von Fahd-Akademie geht keine Gefahr mehr aus

Von der umstrittenen König-Fahd-Akademie in Bonn geht dem Kölner Regierungspräsidenten Roters zufolge keine Gefahr mehr aus. Mögliche extremistische Gefahrenherde im Umfeld der Akademie würden konsequent ermittelt und beseitigt. Das erklärte der für die Schulaufsicht zuständige Regierungspräsident am Mittwoch in Köln. Viele Ausnahmegenehmigungen zum Besuch der Schule seien mittlerweile aufgehoben worden. Danach sank die Zahl der Schüler von 465 vor eineinhalb Jahren auf jetzt 315. Laut Roters gibt es derzeit keine schulfremdem Veranstaltungen an der Akademie mehr.