01.03.2005

Nachrichtenarchiv 02.03.2005 00:00 Elf Millionen Deutsche gelten als arm

Das geht aus dem Armutsbericht der Bundesregierung hervor, den Sozialministerin Schmidt im Kabinett vorgestellt hat. Demnach legte der Anteil der unter der Armutsgrenze lebenden Menschen seit Amtsantritt von Rot-Grün 1998 von 12,1 auf 13,5 Prozent zu. Für die Union ist der Bericht ein trauriges Dokument des Scheiterns der Bundesregierung. CDU-Generalsekretär Kauder meinte, rot-grün mache die Menschen arm. Besonders Familien sind von dem Risiko der Armut bedroht. - Unterdessen fordert der Kinderschutzbund eine Verdoppelung des Kindergeldes. Nötig seien 300 Euro pro Kind. Derzeit liegt die staatliche Unterstützung pro Kind bei etwas mehr als 150 Euro im Monat.