24.02.2005

Nachrichtenarchiv 25.02.2005 00:00 Niederlande: türkischer Religionslehrer verhaftet

Die niederländische Polizei hat einen türkischen Religionslehrer festgenommen, weil er eine Gefahr für die nationale Sicherheit sei. Der Mann habe türkischen Jugendlichen eine orthodoxe, antiwestliche und antidemokratische Form des Islam verkündigt, so heißt es aus dem niederländischen Innenministerium. Der Religionslehrer arbeitete den Berichten zufolge in einer Moschee in Rotterdam und hatte keine gültige Aufenthaltsgenehmigung. Ein Sprecher der Moschee wies die Vorwürfe zurück. Der Mann habe der Moschee nur ehrenamtlich als Computerexperte geholfen.