21.02.2005

Nachrichtenarchiv 22.02.2005 00:00 Defizit bei Pflegeversicherung geringer als erwartet

Das Defizit in der gesetzlichen Pflegeversicherung ist im vergangenen Jahr geringer ausgefallen als erwartet. Nach ersten Übersichten des Bundesministeriums für Gesundheit und soziale Sicherung liegt es bei rund 860 Millionen Euro. Das berichtete die Zeitung "Welt am Sonntag". Bisher hatten die Experten mit einem Minus von rund einer Milliarde Euro gerechnet. Aus dem Ministerium heißt es dazu, das Defizit werde deutlich unter 900 Millionen Euro liegen.