13.02.2005

Nachrichtenarchiv 14.02.2005 00:00 Fischer übernimmt Verantwortung in der Visa-Affäre

Bundesaußenminister Fischer hat die Verantwortung für den Missbrauch deutscher Einreisevisa in Osteuropa übernommen. Fischer sagte in Berlin, er stelle sich für etwaige Fehler vor seine Mitarbeiter. Zugleich erklärte sich Fischer bereit, möglichst bald vor dem Visa-Untersuchungsausschuss auszusagen. Zuvor hatte sich bereits Bundeskanzler Schröder vor seinen Außenminister gestellt. Schröder sagte, sollte es Fehler gegeben haben, müssten diese aufgeklärt werden.