31.01.2005

Nachrichtenarchiv 01.02.2005 00:00 Nepals König entlässt Regierung

Der nepalesische König Gyanendra hat überraschend die Regierung entlassen und den Ausnahmezustand verhängt. Nach einem Bericht des britischen Senders BBC ist Militär an wichtigen Plätzen der Hauptstadt Kathmandu postiert worden. In einer vom staatlichen Fernsehen übertragenen Ansprache sagte der König laut der Nachrichtenagentur Nepalnews, die Regierung von Ministerpräsident Deuba habe ihr Mandat nicht erfüllt. Er werde selbst die Regierungsgeschäfte übernehmen. Deuba war erst Anfang Juni 2004 vom König zum Regierungschef ernannt worden. Er sollte den blutigen Konflikt mit maoistischen Rebellen beilegen und bis Mitte April 2005 Wahlen abhalten.