25.01.2005

Nachrichtenarchiv 26.01.2005 00:00 Das Einklagen von Menschenrechten nimmt zu

Die Zahl der Klagen vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte steigt weiter. Im vergangenen Jahr seien schätzungsweise 45.000 neue Beschwerden eingereicht worden, berichtete der Präsident des Gerichtshofs, Luzius Wildhaber. Gegenüber 2003 sei dies ein Anstieg um 16 Prozent. Wildhaber appellierte an die Mitgliedstaaten des Europarates, das Zusatzprotokoll zur Menschenrechtskonvention so rasch wie möglich zu unterzeichnen. Damit werde es dem Gericht möglich, sich auf wichtige Fälle zu konzentrieren und unzulässige Beschwerden herauszufiltern.