19.01.2005

Nachrichtenarchiv 20.01.2005 00:00 Anglikanischer Primas warnt vor Liberalisierung bei Sterbehilfe

Der Primas der anglikanischen Kirche von England warnt vor einer Liberalisierung der Sterbehilfe in Großbritannien. Eine Aufweichung in der Haltung zur Euthanasie könne dazu führen, dass Ältere oder Kranke im Endstadium zum Sterben überredet werden könnten. Das sagte Erzbischof Rowan Williams von Canterbury der britischen Tageszeitung "Times". Das Recht von Patienten, sich vermeidbare Schmerzen zu ersparen, etwa bei der Ablehnung weiterer medizinischer Behandlungen, stehe nicht in Frage, so der Primas.