11.01.2005

Nachrichtenarchiv 12.01.2005 00:00 BGH: Heimliche Vaterschaftstests vor Gericht kein Beweismittel

Heimliche Vaterschaftstests dürfen auch weiter nicht als Beweismittel vor Gericht verwandt werden. Das hat der Bundesgerichtshof in Karlsruhe heute Nachmittag entschieden. Begründet wurde die Entscheidung damit, daß derartige Tests gegen das informelle Selbstbestimmungsrecht der Kinder verstoßen. Justizministerin Zypries plant, Vaterschaftstests, die ohne Einwilligung der Betroffenen vorgenommen werden, in Zukunft unter Strafe zu stellen. Der Vorstoß hatte eine heftige Debatte ausgelöst.