04.01.2005

Nachrichtenarchiv 05.01.2005 00:00 Bischof Wanke: Weltjugendtag fördert Ökumene

Der Kölner Weltjugendtag im Sommer diesen Jahres kann nach Einschätzung des Erfurter Bischofs Wanke die Ökumene fördern. Das Treffen von Hunderttausenden sei vor allem eine Einladung, tiefer in den christlichen Glauben hineinzuwachsen. Dies sei auch ein ökumenisches Anliegen, betonte Wanke. Der Erfurter Bischof räumte ein, dass die Rolle von Papst Johannes Paul II. beim Weltjugendtag für manche Protestanten problematisch sein könne. Man solle daher herausstellen, dass der Papst komme, um sich mit den jungen Menschen zusammen unter das Kreuz Jesu Christi zu stellen, so Wanke.