01.01.2005

Nachrichtenarchiv 02.01.2005 00:00 Taizé-Treffen in Lissabon : "Eine Zukunft in Frieden"

Mit Appellen zur Hilfe für die Opfer der Flutkatastrophe in Südostasien ist am Samstag in Lissabon das europäische Jugendtreffen der christlichen Gemeinschaft von Taizé beendet worden. In der portugiesischen Hauptstadt hatten sich nach Angaben der ökumenischen Kommunität aus dem französischen Taizé seit Dienstag rund 40.000 Jugendliche aus West- und Osteuropa versammelt, um gemeinsam zu beten und zu singen. Sie kamen aus fast allen christlichen Kirchen. Das traditionelle Treffen zum Jahreswechsel stand unter dem Leitwort «Eine Zukunft in Frieden». Der 89-jährige Taizé-Gründer Roger Schutz rief die Jugend dazu auf, das Vertrauen in den Glauben nicht zu verlieren. Seine Ansprachen wurden in zwanzig Sprachen übersetzt.