30.12.2004

Nachrichtenarchiv 31.12.2004 00:00 Hilfswerke loben Bereitschaft der Deutschen zu spenden

Angesichts der katastrophalen Flutfolgen in Süd- und Südostasien verzeichnen die Hilfsorganisationen eine überwältigende Spendenbereitschaft der Deutschen. Schon in den ersten zwei Tagen gingen beim DRK 3,4 Millionen Euro ein. Ähnliche Erfahrungen machten anderen Hilfswerke. Bei der Organisation «Ärzte ohne Grenzen» kamen bei der deutschen Sektion in drei Tagen rund sechs Millionen Euro für die Hilfe in Südasien ein. Insgesamt seien bisher rund 10 Millionen Euro Spendengelder bei den Hilfswerken eingegangen. Verbunden mit einem großen Lob an die Spendenbereitschaft wiesen die Hilfswerke darauf hin, dass der Spendenfluß aber weiter steigen müsse, weil der Bedarf an Hilfe so unvorstellbar sei wie das Ausmaß der Katastrophe.