28.12.2004

Nachrichtenarchiv 29.12.2004 00:00 Wahrscheinlich mehrere hunderte Deutsche unter Todesopfern

Nach einer Krisensitzung zur Flutkatastrophe in Südostasien trat am frühen Nachmittag Bundeskanzler Schröder vor die Presse. Schröder sagte, dass es bisher keine verläßlichen Angaben darüber gibt, wie viele Deutsche unter den Flutopfern sind. "Bisher sind 26 deutsche Staatsangehörige identifiziert worden, etwa 1000 deutsche Staatsangehörige werden noch vermißt. Angesichts der furchtbaren Zerstörung durch die Flutwelle müssen wir befürchten, dass eine deutlich dreistellige Zahl an Deutschen unter den Toten sein wird." Neben Hilfen für die betroffenen deutschen Touristen stelle der Bund für die Menschen in den betroffenen Regionen Südostasiens 20 Millionen Euro Soforthilfe bereit. Das Auswärtige Amt in Berlin hat eine Notfall-Hotline für Angehörige und Freunde eingerichtet unter 030-5000 1000.