24.12.2004

Nachrichtenarchiv 25.12.2004 00:00 Papst spendet Segen Urbi et Orbi

Papst Johannes Paul II. hat vom Balkon des Petersdoms den Segen Urbi et Orbi, der Stadt und dem Erdkreis gespendet. Auch in deutscher Sprache wünschte der Papst den Menschen ein frohes Weihnachtsfest. Dieser Höhepunkt der Weihnachtsfeierlichkeiten findet unter schärfsten Sicherheitsauflagen statt. Schon zur traditionellen Christmette mussten Tausende Gläubige sich stundenlang anstellen, weil sie nach Waffen und Sprengstoff durchsucht wurden. In seiner Predigt hatte der Papst um Gottes Hilfe für die von Konflikten bedrängte Menschheit und um Frieden im Heiligen Land gebetet. Im Zentrum der theologischen Ausführungen des Papstes stand das Sakrament der Eucharistie, dem der Papst ein bis Oktober 2005 dauerndes eigenes "Eucharistisches Jahr" gewidmet hat. Der feierliche mitternächtliche Gottesdienst im Petersdom wurde in mehr als 70 Länder in allen Erdteilen übertragen.