09.12.2004

Nachrichtenarchiv 10.12.2004 00:00 Nobelpreisträgerin Maathai fordert Schuldenerlass für Afrika

Die kenianische Friedensnobelpreisträgerin Wangari Maathai hat einen generellen Schuldenerlass für die afrikanischen Staaten gefordert. Ohne Auflösung drohe den armen Ländern die ökologische Zerstörung, sagte Maathai gegenüber der "Berliner Tageszeitung". Die Schulden provozierten den Einsatz von Pestiziden, um die Produktionsmengen zu erhöhen, so Maathai. Die Naturwissenschaftlerin und Gründerin der Grüngürtel-Bewegung erhält heute in Oslo den Friedensnobelpreis.