01.12.2004

Nachrichtenarchiv 02.12.2004 00:00 Greenpeace: Protest mit eingefrorenen Babypuppen

Greenpeace startet morgen vor dem Berliner Reichstag eine Protestaktion gegen die umstrittene Gen-Patentrichtlinie der EU. Wie die Umweltschutz-Organisation heute mitteilte, baut sie dazu 50 in Eisblöcke eingefrorene Babypuppen auf. Die Installation bezieht sich auf das "Babypatent" des Europäischen Patentamts. Nach Einschätzung von Greenpeace umfaßt dieses Babypatent neben einem Verfahren zum Tiefkühlen menschlicher Eizellen und Sperma auch die Embryonen selbst. - Die Umsetzung der Richtlinie in deutsches Recht steht am Freitag auf der Tagesordnung des Bundestags.