24.11.2004

Nachrichtenarchiv 25.11.2004 00:00 Erfolgreicher Kampf gegen Landminen

Im Kampf gegen Antipersonen-Minen zieht die Hilfsorganisation medico international nach fünf Jahren eine positive Bilanz. In 152 Ländern seien Antipersonen-Minen inzwischen verboten. Erstmals würden mehr Sprengkörper geräumt als neue verlegt, sagte Geschäftsführer Thomas Gebauer. Gleichzeitig forderte er aber auch eine verstärkte Förderung der Rehabilitation und Reintegration von Minenopfern. Nach Angaben der Organisation fallen immer noch jährlich etwa 20.000 Menschen Landminen zum Opfer. USA, Russland und China haben bislang das Minenverbot nicht unterzeichnet.