08.11.2004

Nachrichtenarchiv 09.11.2004 00:00 Renate Schmidt: Zahlen zu Kinderarmut fernab der Realität

Bundesfamilienministerin Schmidt hat Angaben des Deutschen Kinderhilfswerks zur steigenden Kinderarmut zurückgewiesen. Schmidt erklärte in Berlin, die im Kinderreport Deutschland 2004 veröffentlichte Zahl von 2,5 Millionen in Armut lebenden Kindern, sei fernab jeglicher Realität. Derzeit lebten etwa 1,1 Millionen Kinder von Sozialhilfe. Mit dem Kinderzuschlag für einkommensschwache Familien, den Eltern ab dem kommenden Jahr beantragen können, würden voraussichtlich 150.000 Kinder aus der Sozialhilfe geholt, so Schmidt.