28.10.2004

Nachrichtenarchiv 29.10.2004 00:00 AOK Niedersachsen: Keine Praxisgebühr von Obdachlosen

Die AOK Niedersachsen will als erste Krankenkasse von Obdachlosen keine Praxisgebühr mehr erheben. Wie das Magazin "Der Spiegel" in seiner neuesten Ausgabe berichtet, bereitet die AOK auch eine unbürokratische Regelung vor, um Arme generell von der Gebühr zu entlasten. Nach einer Umfrage des AOK-Bundesverbandes haben vor allem sozial Schwache wegen der Gebühr auf Arztbesuche verzichtet. Das Bundesgesundheitsministerium widersprach diesem Befund.