10.10.2004

Nachrichtenarchiv 11.10.2004 00:00 Plötzlicher Säuglingstod: Maßnahmen zur Vorbeugung

Nach einer vom Bundesforschungsministerium geförderten Studie kann dem Plötzlichen Säuglingstod mit verschiedenen Maßnahmen vorgebeugt werden. Mit den nun vorliegenden Erkenntnissen ließen sich die Risiken deutlich senken, sagte Bundesforschungsministerin Bulmahn. So sollen etwa richtige Schlafbedingungen wie die Rückenlage, ein Schlafsack und die Vermeidung von Überwärmung des Säuglings helfen. Auch sollte die Mutter auf das Rauchen vor und nach der Schwangerschaft verzichten und das Kind in den ersten Monaten stillen. Jedes Jahr sterben in Deutschland fast 400 Babies den Plötzlichen Säuglingstod, der sich durch keine Vorzeichen ankündigt.