06.10.2004

Nachrichtenarchiv 07.10.2004 00:00 "Nobelpreis für Menschlichkeit" an Mandela und Grönemeyer

Drei Persönlichkeiten und vier Projekte erhalten in diesem Jahr den "Club of Budapest Award". Der Preis wird auch als "Nobelpreis für Menschlichkeit"“ bezeichnet. Mit ihm will der Club of Budapest globales Verantwortungsbewußtsein honorieren. Als Preisträger wird in diesem Jahr unter anderem Nelson Mandela ausgezeichnet. Für die von mehr als 20 Hilfswerken getragene Aktion "Gemeinsam für Afrika"“ nimmt Herbert Grönemeyer den Preis entgegen. Außerdem erhalten vier beispielgebende Projekte für eine nachhaltige soziale und ökologische Entwicklung den Preis. Die "Club of Budapest Awards" werden am Samstag verliehen.