05.10.2004

Nachrichtenarchiv 06.10.2004 00:00 Rotes Kreuz in Liberia: Seit Bürgerkrieg hunderte Familien vereint

Seit Ende des Bürgerkriegs in Liberia hat das Rote Kreuz 644 Kinder wieder zu ihren Familien gebracht. Für einige Mädchen und Jungen sei damit eine mehrjährige Trennung von ihren Eltern zu Ende gegangen, teilte das Internationale Komitee vom Roten Kreuz heute in Genf mit. Die meisten Kinder hätten sich in den Nachbarländern aufgehalten. Der jahrelange Bürgerkrieg habe die Familien auseinander gerissen, Kinder seien oft schutzlos gewesen. -Der Bürgerkrieg in Liberia hatte Ende der 80er Jahre begonnen. Offiziell wurde er im vergangenen Jahr für beendet erklärt.