02.10.2004

Nachrichtenarchiv 03.10.2004 00:00 Knapp 50.000 bei Großdemonstration gegen Hartz IV

Knapp 50.000 Menschen haben nach Angaben von Polizei und Veranstaltern am Samstag in Berlin gegen die Arbeitsmarktreformen der Bundesregierung demonstriert. Die Teilnehmer waren aus ganz Deutschland mit rund 100 Bussen angereist. Die Großkundgebung war die erste zentrale Protestaktion gegen das Hartz-IV-Gesetz nach den Montagsdemonstrationen der vergangenen Wochen. An dem Protestzug durch die Berliner Innenstadt beteiligten sich auch mehrere Spitzenpolitiker der PDS wie etwa Parteivorsitzender Lothar Bisky. Heute wollen die Initiatoren auf einer Konferenz in Berlin Alternativen zu den Hartz-Reformen diskutieren. Zudem werden zu einem Sternmarsch weitere Zehntausende Reformgegner in der Bundeshauptstadt erwartet. Auch wurde zu weiteren Montagsdemonstrationen aufgerufen.