28.09.2004

Nachrichtenarchiv 29.09.2004 00:00 Finanznot: Diözese Aachen will weitere Arbeitsplätze abbauen

Die Diözese Aachen will in den nächsten vier Jahren weitere 220 Arbeitsplätze abbauen. Das kündigte Bischof Heinrich Mussinghoff heute an. Er räumte zugleich Fehler der Bistumsleitung in der Finanzkrise ein. Man hätte früher und mutiger reagieren sollen, sagte Mussinghoff. Durch falsche Entscheidungen seien zudem die Rücklagen aufgebraucht. Die Finanzlücke beträgt 58 Millionen Euro. Sie soll bis 2008 durch Immobilienverkäufe und Gehaltskürzungen geschlossen werden. Der Diözesanrat reagierte mit Empörung auf die Pläne.