26.09.2004

Nachrichtenarchiv 27.09.2004 00:00 CDU ist stärkste Kraft bei Kommunalwahlen in NRW

Die CDU hat bei den Kommunalwahlen in Nordrhein-Westfalen trotz großer Verluste ihre Position als stärkste Kraft verteidigt. Sie kam auf 43 Prozent. Die Sozialdemokraten fielen auf ein neues historisches Tief. In ihrem einstigen Stammland erreichte die SPD 31 Prozent. Sowohl der Wahlsieger CDU als auch die SPD mussten Stimmenverluste hinnehmen. Die Union muss sich mit einem Minus von sieben Prozentpunkten zufrieden geben. Die SPD verliert leicht um gut zwei Prozent. Jubeln können vor allem die kleinen Parteien. Die Grünen haben ihr zweistelliges Wahlziel erreicht und erhalten genau 10 Prozent - ein Plus von fast drei Prozentpunkten. Auch die FDP legt um fast 3 Prozentpunkte zu und kommt auf insgesamt sieben Prozent. Rechte Parteien spielten landesweit keine Rolle, zogen aber in einige Stadträte ein - zum Beispiel in Gelsenkirchen. Die Wahlbeteiligung lag nur bei 53 Prozent.