26.09.2004

Nachrichtenarchiv 27.09.2004 00:00 Kritik an Schließung der Abschiebehaftanstalt in Moers

Menschrechtsgruppen haben die laut Zeitungsberichten vom Land NRW geplante Schließung der Abschiebehaftanstalt in Moers kritisiert. Die Verlegung der Gefangenen von Moers in die bundesweit größte Abschiebehaftanstalt nach Büren sei menschlich nicht zu vertreten, erklärte der Verein "Hilfe für Menschen in Abschiebehaft Büren" in Gelsenkirchen. Die Justizvollzugsanstalt nahe Paderborn sei schon jetzt teilweise überlastet. Als Grund für die Schließung der JVA in Moers nannte das Landesjustizvollzugsamt in Wuppertal die zurückgehende Zahl der Asylbewerber in Nordrhein-Westfalen. Aus wirtschaftlichen Gründen sollen künftig alle männlichen Abschiebehäftlinge in NRW zentral in der Haftanstalt Büren untergebracht werden.