20.09.2004

Nachrichtenarchiv 21.09.2004 00:00 Thierse besorgt über Rechts-Trend der Jugend im Osten

Bundestagspräsident Thierse (SPD) hat sich nach den Wahlerfolgen der Rechten in Sachsen und Brandenburg besorgt über die junge Generation geäußert. Gesellschaft und Politik müssten sich fragen, was Schulen an Demokratie-Erziehung leisten und was mit der Jugendarbeit passiere, sagte Thierse dem "Tagesspiegel". Wer an dieser Stelle spare, müsse solche katastrophalen Folgen bei den Jungwählern mitverantworten. Nach Angaben des Wahlforschungsinstituts infratest dimap gaben 20 Prozent der Erstwähler in Sachsen ihre Stimme der NPD.