17.09.2004

Nachrichtenarchiv 18.09.2004 00:00 Feldhoff: Sparmaßnahmen der Kirchen verursachen kein "Jammertal"

Der ehemalige Generalvikar des Erzbistums Köln, Norbert Feldhoff, hat die Kirchen aufgerufen, die anstehenden Sparmaßnahmen mutig anzugehen. Die Kirchen sollten wegen geringerer Geldmittel nicht in Töne verfallen, als ob sie in einem endlosen "Jammertal" wären. Das sagte Feldhoff in einem Rundfunkinterview. Das Jammern über anstehende Kürzungen sei "Ausdruck schlimmster Unglaubwürdigkeit". Feldhoff zeigte Verständnis für Forderungen des Zentralkomitees der deutschen Katholiken. Danach sollten die katholischen Bischöfe verstärkt nach bundesweiten Lösungen für die Finanzkrise suchen. Aufgrund der verfassungsrechtlichen Struktur der Kirche gebe es dafür aber kaum Möglichkeiten, so Feldhoff.