15.09.2004

Nachrichtenarchiv 16.09.2004 00:00 WWF: EU-Staaten müssen mehr gegen illegales Abholzen tun

Die EU-Staaten müssen mehr gegen illegal importierte Tropen-Holze tun. Das fordert die Naturschutzorganisation WWF in einem heute veröffentlichten Bericht. Unerlaubter Holzeinschlag bedrohe nicht nur die biologische Vielfalt. Auch die Lebensbedingungen der ärmeren Bevölkerung in Entwicklungsländern seien gefährdet. Illegales Abholzen müsse als Straftat eingestuft werden, verlangt WWF. Bislang habe nur Großbritannien ausreichende Maßnahmen getroffen. Auch Deutschland sei bemüht, die Gesetzeslage zu verbessern. Vor allem aber die neuen EU-Staaten müßten mehr tun.