14.09.2004

Nachrichtenarchiv 15.09.2004 00:00 Internet ist Podium islamistischen Terrors

"Die Instrumentalisierung der Medien ist zum zentralen Bestandteil der Terrorstrategie geworden." So steht es im neuesten Verfassungsschutzbericht des Landes Nordrhein-Westfalen, den Innenminister Behrens vorgestellt hat. Vor allem das Internet sei "zu einem Schauplatz des islamistischen Terrorismus" geworden. Dort rufen Extremisten zur Gewalt auf, werben Kämpfer und senden Botschaften an ihre erklärten Feinde. Die Islamisten inszenierten sich nicht mehr wie früher als Opfer, sondern zunehmend als "Rächer und Vollstrecker des vermeintlich göttlichen Willens", heißt es.