13.09.2004

Nachrichtenarchiv 14.09.2004 00:00 Amnesty International reist in Krisenregion Darfur

Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International entsendet heute eine Untersuchungskommission in die westsudanesische Krisenregion Darfur. Die Gruppe will mit Opfern und Vertretern von regierungsunabhängigen Organisationen sprechen. In der Hauptstadt Khartum sind Gespräche mit Regierungsmitgliedern und internationalen Vertretern geplant. - Der Konflikt zwischen Rebellen und Regierungstruppen in Darfur hatte 2003 begonnen. Seitdem wurden bis zu 50.000 Menschen getötet, rund 1,4 Millionen wurden in die Flucht getrieben.